Inhalt


Aktuelle Informationen für Ärzte und Behandler


Seehofkolloquium 03.02.2018

Samstag, 03. Februar 2018
von 10.00 Uhr bis 12.45 Uhr

Thema: Bindung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Bindung ist eines der überlebensnotwendigen Grundbedürfnisse und prägt die Affektregulation wesentlich. Das Bindungssystem bleibt während des gesamten Lebens, auch im Erwachsenenalter aktiv.
Das Bindungssystem des Erwachsenen prägt wiederum das Bindungssystem des Säuglings, wird somit transgenerationale weitergegeben.
Der Vortrag von Frau Prof. Dr. med. Kerstin Weidner gibt einen Überblick über interaktionelle Auswirkungen von Bindungsstörungen auch im therapeutischen Setting und fokussiert anhand von Videobeispielen psychische Störungen in der Postpartalzeit mit Auswirkungen auf die Mutter-Kind-Beziehung. Abschließend werden präventive therapeutische Optionen in einem Mutter-Kind-Setting gezeigt.
Frau Prof. Weidner ist Direktorin der Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik am Universitätsklinikum der TU Dresden und hat dort eine Mutter-Kind-Tagesklinik aufgebaut, die in einem deutschlandweit einzigartigen Modellprojekt psychisch erkrankte Mütter gemeinsam mit Ihren Kindern (Altersbereich ca. 0-12 Monate) behandelt.

Die Ergebnisse der Bindungsforschung haben auch eine erhebliche Bedeutung für die Verhaltenstherapie. Frühe Bindungserfahrungen werden im Rahmen äthiologischer Störungsmodelle verstärkt beachtet und in die Therapie einbezogen. Dies ist wesentlich auch für die individuelle Gestaltung der therapeutischen Beziehung im Sinne einer korrigierenden Bindungserfahrung.
Im zweiten Vortrag dieses Vormittags wird uns Herr Dr. med. Ulrich Keßler aus unserer Klinik deshalb einen Überblick über die Integration bindungs-orientierter Konzepte in die Verhaltenstherapie geben.

Wir würden uns freuen, wenn Sie dieses Thema interessieren würde und wir Sie bei dieser Gelegenheit wieder begrüßen könnten.

Alles Gute zum neuen Jahr und herzliche Grüße aus dem Rehazentrum Seehof

Ihr
Volker Köllner

Programm:

10.00 Uhr
Bindungsstörungen und postpartale psychische Störungen
Prof. Dr. med. habil. Kerstin Weidner, Klinik und Poliklinik für Psychotherapie und Psychosomatik, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden

11.15 Uhr Pause

11.45 Uhr
Bedeutung der Bindungsforschung für die Verhaltenstherapie 
Dr. med. Ulrich Keßler, Rehazentrum Seehof, Teltow


Wir bitten um Ihre Anmeldung zur Veranstaltung! Gern auch per Mail:
Seehof-psychosomatik@drv-bund.de

Den Einladungsflyer zum Seehof-Kolloquium erhalten Sie hier:
Seehof-Kolloquium

Für diese Veranstaltung erhalten Sie bei der Landesärztekammer Brandenburg 3 Fortbildungspunkte der Kategorie A.


Artikel "Design and validation of a German version of the GSRS-IBS - an analysis of its psychometric quality and factorial structure"

erschienen in: Schäfer et al. BMC Gastroenterology (2017)

Autoren: Sarah K. Schäfer, Kathrin Julia Weidner, Jorge Hoppner, Nicolas Becker, Dana Friedrich, Caroline S. Stokes, Frank Lammert und Volker Köllner

Der Artikel als PDF:
Design and validation of a German version of the GSRS-IBS - an analysis of its psychometric quality and factorial structure


Artikel "Psychokardiologische Rehabilitation"

Ein Fächer-integrierendes Behandlungsmodell

Autoren: Prof. V. Köllner, Dr. J. Glatz, Dr. P. Langner,
Dr. W. Rademacher, J. Uhlig, Dr. E. Langheim

in der Zeitschrift "Ärztliche Psychotherapie" Ausgabe 4/2017 des Schattauer-Verlages ist unser Beitrag zur Psychokardiologie erschienen.
Dieser Artikel ist enstanden in Zusammenarbeit der Abteilung Psychosomatik und Verhaltenstherapie und der Abteilung Kardiologie des Reha-Zentrums Seehof der Deutschen Rentenversicherung Bund in Teltow und der Forschungsgruppe Psychosomatische Rehabilitation, Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Psychosomatik, Centrum für Innere Medizin und Dermatologie, Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Unter folgendem Link bekommen Sie einen Zugang zum Schattauer Verlag mit dem Artikel als PDF:
Artikel "Psychokardiologische Rehabilitation"

Nachtrag zum Seehof-Symposium "Psychokardiologie 2017"

im November 2016 hat im Rehazentrum Seehof die interdisziplinäre Station Psychokardiologie die ersten Patienten aufgenommen. Bisher gab es trotz der guten Zusammenarbeit der beiden Fachabteilungen in unserem Hause immer die Notwendigkeit, sich zwischen einer psychosomatischen oder kardiologischen Rehabilitation entscheiden zu müssen.
Für Patienten mit rehabedürftigen Erkrankungen in beiden Fachgebieten bedeutete dies, dass eines von beiden Krankheitsbildern nicht optimal versorgt werden konnte. Dies ist angesichts der Forschungsergebnisse, die zunehmend die Wechselwirkung zwischen kardialen und psychischen Erkrankungen und deren Bedeutung für Lebensqualität und Überleben der Patienten aufgedeckt hat, nicht mehr zeitgemäß. In unserer interdisziplinären Station mit 12 Behandlungsplätzen werden die Patienten nun vom ersten Tag an fächerübergreifend kardiologisch und psychosomatisch gemäß einem doppelten Facharztstandard mit kombinierter sozialmedizinischer Beurteilung betreut – ein bundesweit bisher einmaliges Modellprojekt.

Zu diesem Anlass fand ein ganz besonderes Seehof-Symposium statt: Es ist uns gelungen, gleich drei international renommierte Experten auf dem Gebiet der Psychokardiologie als Referenten zu gewinnen. Sie gaben einen Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse und den klinischen State of the Art über psychokardiologische Aspekte bei KHK, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen und arterielle Hypertonie geben. Relevante psychische Störungsbilder sind hierbei depressive Störungen, Angststörungen, PTBS, Anpassungsstörungen und kognitive Störungen. Dargestellt wurden auch aktuelle Befunde aus der Stressforschung.

Zum Schluss wurde von Herrn Prof. Köllner und Herr Dr. Glatz unser psychokardiologisches Rehabilitationskonzept vorgestellt, welches Sie sich hier unter folgendem Link herunterladen können

Vortrag "Psychokardiologie 2017"

Suche & Service

Anschrift und Aktuelles


Aktuelle Informationen:

Neueste Nachrichten und Informationen aus unserer Klinik

Aktuelle Informationen für Ärzte und Behandler

Aktuelle Stellenangebote


Adresse, Kontakt und Wegbeschreibung:

Reha-Zentrum Seehof
Lichterfelder Allee 55 | 14513 Teltow
Tel. 03328 345-0 | Fax 03328 345-777
E-Mail: reha-klinik.seehof@drv-bund.de

Kontaktformular

Lageplan Reha-Zentrum Seehof

Lageplan Reha-Zentrum Seehof

Ihr Weg zu uns

Klinikfilm Reha-Zentrum Seehof